Spirituelle Lektüre

Spirituelle Lektüre und inneres Erforschen

Bücher interessieren mich! Sie auch? Besonders haben es mir Bücher angetan, die sich mit spirituellen und existentiellen Themen befassen.

Doch das Lesen eines solchen Buchs allein bewegt noch nicht viel. Denn spirituelle Lektüre ist anders: Sie will transformieren und inspirieren, nicht nur informieren!

Das gelingt in der Gruppe besser als allein. Deshalb biete ich spirituelle Lektüre in Verbindung mit innerem Erforschen an.

Was ist inneres Erforschen?

Inneres Erforschen ist eine bestimmte Art der bewussten und achtsamen Kommunikation. Wir sprechen einfach aus, was gerade gesagt werden möchte.

Das kann zum Beispiel die Antwort auf die einfache Frage sein: Wie geht es mir – und zwar wirklich?

Oder es kann die Antwort zu einer bestimmten Frage sein, zum Beispiel: Wie gehe ich mit Ohnmacht oder Schuldgefühlen um? Oder: Wie fühle ich mich in der Beziehung  oder Partnerschaft mit dir?

Das Besondere daran ist: Wir hören einander zu, ohne Einmischung oder Kommentar!

Danach wechseln wir die Rollen. Es ist ein echtes Zwiegespräch. Oft berühren wir dabei tiefere Schichten unserer Erfahrung. Wir öffnen uns und zeigen, wie wir wirklich fühlen und sind.

Welche spirituellen Bücher lesen wir?

Es ist gar nicht so einfach, gute spirituelle Literatur zu finden. Mit „gut“ meine ich:  Wissenschaftlich fundiert, ohne esoterisches Geschwurbel und relevant für die praktische Gestaltung des Alltags.

Ich habe inzwischen eine Sammlung von solcher Literatur entdeckt, die ich gerne in dieser Gruppe teile.

Dazu gehören Autoren wie Richard Stiegler, A.H. Almaas, Eckhart Tolle, Jon Kabat-Zinn, Peter Beer, Ulrich Ott, Maja Storch und andere.

Haben Sie Interesse an lebensverändernder gemeinsamer Lektüre?

Dann schreiben Sie mir einfach eine Nachricht im Kontaktformular, das Sie unten finden. Ich sage Ihnen, was wir gerade lesen und wozu wir erforschen und an welchen Terminen wir uns treffen. Sie können jederzeit einsteigen. Die Gruppe ist offen. Die Treffen finden online auf Zoom statt, ungefähr alle vier bis sechs Wochen. Pro Treffen, an dem Sie teilnehmen, bitte ich um einen Beitrag von 10 Euro, bzw. nach Selbsteinschätzung.

Wir freuen uns auf Sie!