MBSR-Kurse: Chronischen Stress achtsam bewältigen

Sie möchten chronischen Stress abbauen? Mal angenommen, das gelingt, wenn Sie an einem MBSR-Kurs zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit teilnehmen: Was würde sich dadurch in Ihrem Leben positiv verändern? Was würde es für Ihren Beruf, Ihre Beziehungen, Ihre Gesundheit und Ihre Finanzen bedeuten?

Fantasieren Sie ruhig und stellen Sie sich das so konkret wie möglich vor …

Die gute Nachricht: Ein MBSR-Kurs hilft Ihnen dabei

MBSR-Kurs zur Stressbewältigung

MBSR bedeutet Mindfulness Based Stress Reduction. In diesem 8-Wochen-Kurs geht es darum, in einer Gruppe die Haltung und die Praxis von Achtsamkeit und Meditation Schritt für Schritt zu lernen und einzuüben.

Das Kursprogramm wurde bereits in den 1970er Jahren von dem amerikanischen Arzt Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelt. Es hat sich weltweit verbreitet und wurde wissenschaftlich auf seine Wirkung untersucht. Bei uns in Deutschland gilt ein MBSR-Kurs als anerkannte Präventionsmassnahme zum Schutz vor den gesundheitlichen und seelischen Folgen von chronischem Stress. Die Krankenkassen bezuschussen in der Regel die Teilnahme an diesem Kurs.

Was muss ich beachten, wenn ich teilnehmen will?

Beim MBSR-Kurs handelt es sich um eine Selbsthilfemethode. Dabei ist die möglichst tägliche Praxis von Achtsamkeitsübungen besonders wichtig. Zusätzlich lernen die Teilnehmenden Stresstheorien kennen und erarbeiten gemeinsam Wege für einen gesundheitsförderlichen Umgang mit Stress im Alltag.

Wenn Sie teilnehmen wollen, sollten Sie die Bereitschaft mitbringen, dieses Experiment mit einem anderen Lebensgefühl zu wagen und sich während der 8 Kurswochen täglich 30 Minuten für die Übungen zu nehmen.

Sie werden bald merken, dass es nicht darum geht, sich selbst zu optimieren und wieder fit zu machen für die Anforderungen des Alltags. Sie werden möglicherweise eine grundlegende Veränderung in Ihrer Haltung zu Ihrem Leben, Ihrer Arbeit und Ihren Beziehungen erfahren. Seien Sie also darauf vorbereitet, dass etwas mit Ihnen geschieht, wenn Sie sich auf die Übungen, die Gruppe und den inneren Prozesss einlassen. Als Ihr Kursleiter unterstütze ich Sie dabei.

Für wen ist die Teilnahme an einem MBSR-Kurs geeignet?

An einem MBSR-Kurs nehmen oft Menschen teil, die unter ihren negativen Gedanken leiden. Sie wollen einen freundlicheren Umgang mit ihrem Körper entwickeln. Sie möchten sich nicht mehr länger als Opfer der Umstände fühlen, sondern selbst gestalten. Oft geht es auch darum, die eigenen Grenzen besser zu spüren und sie nicht mehr zu überschreiten. Einige suchen einen Ausgleich zum stressigen Berufsalltag. Wieder andere fühlen sich durch körperliche und seelische Schmerzen eingeschränkt und möchten einen hilfreichen Umgang damit entwickeln. Und schließlich gibt auch die Teilnehmenden, die einfach vorbeugend und selbstfürsorglich etwas für sich tun möchten. Es gibt noch viele weitere Gründe für die Teilnahme.

Nicht geeignet ist die Teilnahme an einem  MBSR-Kurs für alle, denen es gerade akut körperlich oder seelisch sehr schlecht geht. Im Zweifel empfehle ich, vorher mit dem betreuenden Arzt Rücksprache zu halten. 

Was kostet die Kursteilnahme?

Die Kursteilnahme kostet 360 Euro. Die Teilnahme wird von den meisten Krankenkassen bezuschusst. Eine teilweise Kostenerstattung kann nach der Kursteilnahme beantragt werden. 

Wie kann ich mich anmelden?

Vor der Anmeldung bitte ich um ein persönliches Gespräch zum Kennenlernen. Wir sprechen über Ihre Motivation und darüber, ob die Teilnahme in Ihrer Situation Sinn macht. Sie können alle Ihre offenen Fragen ansprechen. Bitte tragen Sie einen Termin für dieses Beratungsgespräch in meinen Online-Kalender ein:

Wo finden die MBSR-Kurse statt?

Die Kurse werden vom Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof in der Büchsenstr. 33 in 70184 Stuttgart angeboten. Kurstermine unter meiner Leitung gibt es jeweils einmal im Jahr im Januar und Februar. Die Anmeldung erfolgt nach dem persönlichen Beratungsgespräch mit mir direkt beim Hospitalhof. Wenn Sie über den Hospitalhof auf den MBSR-Kurs aufmerksam geworden sind, bitte ich Sie, vor der Anmeldung das Gespräch mit mir zu führen. Ich freue mich darauf, mit Ihnen und mit einer neuen Gruppe zusammenzuarbeiten. Herzlich willkommen!